hecht

 

Hecht, lat. „Esox lucius“

 

 

Erscheinungsbild

  • langer, pfeilförmiger, walzenförmiger Körper, entenschnabelartiges und oberständiges Maul
  • im Maul nach hinten gebogene Fang- und Hechelzähne zum Greifen der Beute
  • After- und Rückenflosse liegen weit hinten am Körper
  • Färbung vom Lebensraum abhängig, im Regelfall oft grünliche Färbung mit hellen Punkten, Bauchseite hell
  • kleine Schuppen
  • Milchner regelmäßig bis 90 cm, Rogner bis 130 cm


Vorkommen und Verhalten

  • stehende Gewässer sowie Fließgewässer mit strömungsberuhigten Bereichen
  • hält sich häufig an Schilfrändern und in ähnlichen ruhigen Deckungsmöglichkeiten wie z.B. zwischen Wasserpflanzen auf
  • tagaktiver Lauerjäger
  • ernährt sich von Fischen (auch kannibalistisch), Fröschen, Vögeln und kleinen Säugetieren
  • je nach Wachstum nach ca. 2-3 Jahren laichreif


Sonstige Merkmale

  • Schonzeit vom 15. Februar bis 15. Mai
  • Schonmaß 50 cm
  • keine Verwechslungsmöglichkeiten